Skip to content

Ein erster Versuch: Kartoffel

18. Juli 2009

Der erste Versuch, dem Knirps etwas anderes als Muttermilch anzudrehen, wurde eher kurzentschlossen umgesetzt. Wir hatten schon diskutiert, ob wir es einfach versuchen sollten, dann gab es passenderweise Pellkartoffeln zum Abendessen (die ich ganz vorausschauend salzfrei gekocht hatte).

Nachdem er also zuerst auf meinem Schoß saß und dort eine Viertel Stunde lang davon abgehalten wurde, in unser Essen zu patschen, legten wir ihm schließlich eine längs geviertelte, geschälte Kartoffel in Reichweite. Nach einem etwas verwunderten Blick versuchte er, das Stück mit einer Hand aufzuheben, doch wie gekochte Kartoffeln so sind – mit jedem kräftigen Händedruck hat er sie ein Stück kleiner gemacht und weiter zermantscht. Irgendwann wurde er ungeduldig, so dass ich die kleinen Stücke aufgegessen habe und ihm noch ein zweites Stück hingelegt habe. Diesmal ist er dann gleich mit zwei Händen an die Sache heran gegangen, was wesentlich besser geklappt hat.

Ohne großartige weitere Manscherei wurde die Kartoffel nun also zum Mund geführt. Und happ, war ein Bissen (oder wie auch immer man das bei einem fast zahnlosen Knirps nennen darf) im Mund verschwunden. Dann saß er da allerdings erst mal mit ziemlich verdutztem Gesicht. Er saß und wartete. Irgendwann begann er dann, Kaubewegungen zu machen und hat das Stück offensichtlich recht bald heruntergeschluckt. Das Gesicht war immer noch mehr als köstlich. Ich durfte das Schauspiel ja leider nur von hinten und von der Seite beobachten, aber das hat schon gereicht. Der nächste Versuch ließ nicht lang auf sich warten. Dabei hat er dann allerdings zuerst die Kartoffel nochmal verloren, so dass er sie erst wieder neu aufnehmen musste. Als er das geschafft hatte, also wieder zum Mund damit. Diesmal war das Stück im Mund größer, vielleicht etwas zu groß für den kleinen Knirpsmund, so dass er als erstes begann, etwas Kartoffelbrei zwischen den Lippen wieder herauszudrücken. Dann saß er wieder reglos da und wartete. Wir befürchteten schon, er würde sich nun verschlucken, doch als ich dann versuchen wollte, ihm die Kartoffel wieder aus dem Mund zu fischen, war er schon dabei, das meiste doch zu kauen verdrücken und ebenfalls zu schlucken. Ein Teil wurde mit den Kaubewegungen wieder aus dem Mund befördert, aber wie schon gesagt, das Stück war wirklich… etwas zu groß. Ich habe nur noch einen leeren Mund erwischt. Er hat noch einen eher winzigen dritten Bissen genommen, bevor dann die Kartoffel endgültig zu klein war, um sie halten zu können.

Ich würde wohl beim nächsten Mal festkochende Kartoffeln nehmen, aber er hatte ja auch recht schnell herausgefunden, wie man die Kartoffel hält und dabei nicht zerdrückt. Außerdem haben Kartoffeln den großen Vorteil, dass auch größere abgebissene oder abgebrochene Stücke mit der Zeit im Mund zerquetscht werden können. Insgesamt funktionieren gekochte Kartoffeln also ganz gut, auch für den Anfang.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 6. August 2009 9:20 am

    das liest sich total schoen
    und ich bin schon sehr gespannt, wie unsere auf ihr erstes Essen reagieren wird

  2. 1. Oktober 2012 10:18 am

    ich möchte nun auch damit anfangen. Unser erster Versuch waren Möhren, aber als unsere Kleine einen Bissen von der Möhre abgequetscht (oder wie sollte man das ohne Zähne sonst nennen? 🙂 ) hatte war ich doch sehr erschocken und hab es ihr schnell wieder aus dem Mund gefischt, weil ich Angst hatte etwas falsch zu machen und das die Kleine sich sehr verschlucken könnte… Aber wenn ich deinen Bericht so lese, dann war das wohl der richtige Weg, nur die Mama muss da wohl etwas gelassener werden. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: